27.07.2020

Grüne Hausnummern für ausgeklügelte Energiesysteme

Familie Hoffmann aus Kötschlitz wurde für ihr energieeffizientes Haus mit der „Grünen Hausnummer PLUS“ der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt (Lena) im Beisein der Umweltministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert ausgezeichnet. Das Plus stehe dabei für die, die besonders umweltgerecht bauen oder sanieren, betone Dalbert. Der Bericht der MZ-Web (21.07.2020).

Einem weiteren Bericht der freiepresse.de (23.07.2020) zufolge wurde darüber hinaus das neu errichtete Fachwerkhaus der Plauener Firma E-Control, die sich selbst auf dimmbares Spezial-Glas spezialisiert habe, mit der Grünen Hausnummer ausgezeichnet.

In Dessau wurde im Knarrberg 49 ein altes, denkmalgeschütztes Haus so saniert, dass es die heute gültigen Energiestandards erfülle, einen neutralen CO2-Fußabdruck hinterlasse und trotzdem an die Zeit des Bauhauses erinnere. Der Bericht der MZ-Web (27.07.2020). Übergeben wurde der Preis "Grüne Hausnummer" von Sachen-Anhalts Umweltministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert, die die Einmaligkeit von Bauherr Hain und den am Projekt beteiligten Firmen hervorhob: „Dass ein Bestandshaus, noch dazu ein Denkmal, so restauriert wird, das trifft man nur selten an.“

URL:http://claudia-dalbert.de/meine-themen/umwelt/umwelt-volltext/article/gruene_hausnummer_plus_fuer_ein_ausgekluegeltes_energiesystem/