„TASIMA-Preis 2021“ geht an Nachhaltigkeitsprojekt der Vitopia Genossenschaft – Projekt „Lebensraum am Fluss – Kultopia e. V.“ ausgezeichnet – 25-jähriges Jubiläum der Tagung Siedlungsabfallwirtschaft in Magdeburg

15.09.21

Magdeburg. Die Tagung Siedlungsabfallwirtschaft Magdeburg, kurz: „TASIMA“, feiert ihr 25-jähriges Jubiläum. Im Beisein von Umweltministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert wurde der mit 300 Euro dotierte „TASIMA-Preis 2021“ an das Nachhaltigkeitsprojekt „Lebensraum am Fluss – Kultopia e. V.“ der Vitopia Genossenschaft verliehen. Umweltministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert gratulierte herzlich, lobte das vorbildliche Engagement für den Klimaschutz und wünschte der Genossenschaft weiterhin gutes Gelingen.

Unter dem Motto „Abfallwirtschaft ohne Grenzen" haben das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt, die Hochschule Magdeburg-Stendal, die Otto-von-Guericke-Universität und die Müllheizkraftwerk Rothensee GmbH am 15. und 16. September 2021 zur alljährlichen TASIMA nach Magdeburg eingeladen. Anlässlich der Tagung wird in jedem Jahr der TASIMA-Preis ausgelobt. Dieses Mal stand das Thema Nachhaltigkeit im Mittelpunkt des Wettbewerbs. Die Jury der Veranstalter hat das beste Projekt aus einer Bildungseinrichtung bzw. einer zivilgesellschaftlichen Initiative für ein nachhaltiges Zukunftsprojekt ausgewählt.

Zur Jubiläumsveranstaltung heute und morgen diskutieren Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung über die Kreislaufwirtschaft regional und national, Recyclingquoten oder nachhaltige Produktpolitik. Effiziente und verlustarme Kreisläufe zum Schutz unserer wertvollen und knappen Ressourcen sowie neue Lösungen für Wertstoffe werden erörtert.

 

Hintergrund:

Die Preisträger des TASIMA-Preises beschreiben ihr Projekt wie folgt: „Praxisnahe Lösungen für ressourcenschonendes Leben im Alltag werden seit 2012 von der Vitopia Genossenschaft in Kooperation mit dem Verein „Lebensraum am Fluss–Kultopia e. V.“ im Magdeburger Herrenkrugpark umgesetzt. Im historischen Gärtnerhaus des Parks sind das Café Verde, eine Herberge und 400 Quadratmeter Wohnraum für die Mietergemeinschaft entstanden. Lösungen für ein ressourcenschonendes Leben werden hier implementiert, weiterentwickelt und der Alltag so Stück für Stück nachhaltiger gestaltet.“ Weitere Informationen: https://www.vitopia.de/

Die TASIMA hat sich als Treffpunkt des Erfahrungsaustauschs, des Wissenstransfers und des persönlichen Kennenlernens von Abfallwirtschaftlerinnen und Abfallwirtschaftlern im Land Sachsen-Anhalt und über die Landes- und Bundesgrenzen hinaus etabliert. Sie wendet sich vor allem an Führungskräfte und Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger von kommunalen und privatwirtschaftlich betriebenen Abfallwirtschaftsunternehmen, aber auch an Behörden, Forschungseinrichtungen, Ingenieurbüros und Technikhersteller.

Die TASIMA leistet einen Beitrag zum Klimaschutz, indem für jede Tagungsteilnehmerin und jeden Tagungsteilnehmer ein Baum an die Schülerinitiative „Plant for the Planet“ oder die Initiative „Otto pflanzt!“ gespendet wird. Seit 2011 konnte so die Anpflanzung von mehr als 1.400 Bäumen unterstützt werden.

Weitere Informationen rund um die Tagung finden sich hier: https://tasima.h2.de/

 

_______________________________  

Quelle:
Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt 
Pressestelle 
Leipziger Str. 58 
39112 Magdeburg 
Tel: (0391) 567-1950 
Fax: (0391) 567-1964 
Mail: pr(at)mule.sachsen-anhalt.de

Kategorie

Landesregierung Umwelt