Prof. Dr. Claudia Dalbert

Während meiner beruflichen Laufbahn habe ich mich immer wieder mit einem Thema beschäftigt: dem Thema Gerechtigkeit.

Und Gerechtigkeit ist für mich auch das Kernthema grüner Politik!

Geboren 1954 in Köln, konfessionslos, ledig, wohnt in Halle (Saale)

Stationen


Politikerin

  • 2012 - 2020 Mitgliederversammlung Heinrich Böll Stiftung 
  • Seit 2018 Vorstand der Heinrich Böll Stiftung Sachsen-Anhalt 
  • Seit September 2018 Aufsichtsratsmitglied der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt
  • Seit November 2016 Verwaltungsratsmitglied der Investitionsbank Sachsen-Anhalt
  • Seit Juni 2016 Aufsichtsratsvorsitzende der Landgesellschaft Sachsen-Anhalt
  • Seit April 2016 Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt
  • Seit 2016 Vorsitzende des Stiftungsrat der Stiftung für Umwelt, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt (SUNK)
  • 2015 - 2016 Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt des Landtags von Sachsen-Anhalt
  • 2013 - 2015 Mitglied des Parteirats von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN 
  • 2011 - 2016 Mitglied des Landtages von Sachsen-Anhalt; Vorsitzende der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  • 2013-2017 Mitglied des Verwaltungsrats des Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID), Leibniz-Institut
  • 2005 - 12 Stellv. Vorsitzende des Kuratoriums des Leibniz-Zentrums für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID)
  • 2008 - 2011 Landesvorsitzende BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt
  • 2010 - 2011 Vorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Stadtverband Halle
  • 2008 - 2010 Bildungspolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt
  • 2007 - 2008 Vorstand Stadtverband Halle - Beisitzerin
  • 2007 Eintritt in die Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  • 2004 - 06 Präsidentin der International Society für Justice Research (ISJR)
  • 2000 - 02 Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) – Schriftführerin

 

Wissenschaftlerin

  • 1998-2016 Ordentliche Universitätsprofessorin für Psychologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 1995 - 98 Vertretungsprofessur Universität Kaiserslautern
  • 1995 Habilitation, Universität Tübingen, Thema: Über den Umgang mit Ungerechtigkeit
  • 1990 - 96 Wissenschaftliche Assistentin, AB Pädagogische Psychologie, Institut für Erziehungswissenschaften, Eberhard-Karls-Universität Tübingen
  • 1989 - 90 Wissenschaftliche Angestellte im Forschungsprojekt "Kindlicher Dysgrammatismus" (DFG), Pädagogischen Hochschule Heidelberg
  • 1988 - 89 Akademische Rätin im Weiterbildungsstudiengang "Alternswissenschaften“, Universität Osnabrück
  • 1979 - 88 Wissenschaftliche Angestellte, Universität Trier, Fachbereich I – Psychologie
  • 1987 Promotion, Universität Trier, Thema: Hilfen erwachsener Töchter für ihre Mütter
  • 1973 - 79 Studium der Psychologie mit Abschluss Diplom-Psychologin an der Universität Trier
     

Als Wissenschaftlerin beschäftigte sich Claudia Dalbert mit der Bedeutung des Gerechtigkeitserlebens, der Frage wer für Gerechtigkeit eintritt und was die Folgen von Ungerechtigkeitserfahrungen sind. An der Universität bildete sie Psycholog*innen, Pädagog*innen und Lehrer*innen in Pädagogischer Psychologie aus. Allerdings ruht ihr Dienstverhältnis als Professorin an der Martin-Luther-Universität für die Zeit ihrer Tätigkeit als Abgeordnete. Wenn Sie sich für mehr aus ihrem Leben als Wissenschaftlerin interessieren, dann besuchen Sie doch auch ihre universitäre Homepage .

Hier finden Sie auch eine Liste ihrer Publikationen.

URL:https://claudia-dalbert.de/ueber-mich/vita/